Dokumentarfilm: Lea Tsemel, Anwältin (88 min, 2019)

Journalistische Dokumentarfilme sind dass, was wir lieben. Möglichst nah und authentisch dabei - die Wirklichkeit einfangen. Dort hingehen, wo es 'weh' tut. Zuhören, zusehen, aushalten. Ein solcher Film ist 'Lea Tsemel, Anwältin'. Im Widerstand der Endsechziger (des vergangenen Jahrhunderts) gegen die israelische Besatzungspolitik sozialisiert, setzt sie sich die geborene Jüdin bis heute für Palästinenser ein. Dies mag nicht jedem gefallen. Muss es auch nicht. Auch Palästinenser, die sich nicht selten als Widerstandskämpfer sehen, brauchen einen Anwalt, eine Anwältin. Ein sehr dichtes Portrait dass fesselt, nachdenklich macht.

Drucken

Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.